Australian Open

Die Welt von Rolex

Die Australian Open nehmen einen besonderen Platz im Tenniskalender ein, denn sie versammeln die besten Spielerinnen und Spieler der Welt zum ersten Grand Slam®-Turnier des Jahres.

In der Sommerhitze von Melbourne geben sie ihr Bestes, damit ihnen der Start in die neue Saison gelingt und ihr Streben nach kontinuierlicher Verbesserung und dauerhafter Exzellenz von Erfolg gekrönt wird.

Stéfanos Tsitsipás

Stéfanos Tsitsipás hat sich seit seinem Durchbruch im Jahr 2019 in der Weltspitze des Tennis etabliert. In jenem Jahr erreichte er bei den Australian Open das Halbfinale, stieg in die Top 10 der Weltrang­liste auf und gewann die Nitto ATP Finals, was den damals 21‑Jährigen zum jüngsten Turnier­sieger zum Saison­abschluss bei den Herren machte. Seine kometen­hafte Karriere setzte sich im darauf­folgenden Jahr fort, als er sich bei den Grand Slam®-Turnieren in Melbourne und Paris bis ins Halbfinale kämpfte. 2021 stand er dann bereits im Finale von Roland-Garros. Der best­platzierte griechische Spieler aller Zeiten begeistert das Publikum immer wieder mit seinem athletischen Spiel und seinen verblüffenden Grundlinienschlägen.

Stéfanos Tsitsipás

Garbiñe Muguruza

Dass Garbiñe Muguruza nach wie vor eine Größe im Damentennis ist, mit der man rechnen muss, bewies sie mit ihrer Qualifikation für das Finale der Australian Open 2020 und dem Gewinn der Akron WTA Finals Guadalajara im November 2021 zum Abschluss der Tennissaison. Die ehemalige Nummer 1 der Weltrang­liste und zweimalige Grand Slam®-Siegerin – Muguruza gewann 2016 einen Einzeltitel bei Roland-Garros und im Folgejahr bei The Championships, Wimbledon – kann eine glanzvolle Laufbahn vorweisen. Ihre Erfolge sind eine angemessene Belohnung für die Entscheidung ihrer Familie, als Garbiñe gerade einmal fünf Jahre alt war, von Venezuela nach Spanien auszuwandern, um ihre Tenniskarriere zu fördern.

Garbiñe Muguruza

Alexander Zverev

Mit seinem großartigen Aufschlag und seinen kraftvollen Grund­schlägen beherrscht Alexander Zverev den Tennisplatz wie nur wenige. Der Halbfinalist der Australian Open 2020 hat mehr als ein Dutzend Titel gewonnen, darunter die Nitto ATP Finals 2018 und 2021, das Abschluss­turnier im Herrentennis. Seine erste Qualifikation für ein Grand Slam®-Finale bei den US Open 2020 war schließlich der Beweis, dass er in der Profi-Elite angekommen ist. Zverev, der seit einigen Jahren zu den Top 10 der Weltrang­liste gehört, zeigte auch bei den Olympischen Spielen in Tokyo 2020, was in ihm steckt: Als erster Deutscher gewann er die Goldmedaille im Herreneinzel.

Alexander Zverev

Oyster Perpetual 36

Die Oyster Perpetual verbindet zeitlose Ästhetik mit chrono­metrischer Präzision – die Quintessenz der Rolex Armbanduhr. Der dynamische und elegante Zeitmesser verkörpert den Geist der Australian Open, mit denen eine neue Tennissaison eröffnet wird.

Oyster Perpetual 36

Diese Seite empfehlen