rolex_and_cinema_2019_video_cover_0001.mp4

Rolex und die Welt des Kinos

Entdecken Sie mehr

Die Filmemacher Martin Scorsese, James Cameron, Alejandro G. Iñárritu und Kathryn Bigelow haben das Kino auf legendäre Art geprägt. Sie setzen Standards für Exzellenz im Film: Alle vier rücken die Welt mit ihrem einzigartigen Stil und ihrer eigenen Vision ins Rampenlicht.




Martin
Scorsese

Rolex und die Welt des Kinos

Martin Scorsese ist eine herausragende Persönlichkeit in der Welt des Kinos, der in seiner 50-jährigen Karriere als Regisseur, Produzent und Drehbuchautor zahlreiche Filme realisiert hat. Viele seiner Werke gehören zu den großartigsten Filmen, die je geschaffen wurden.

Martin
Scorseses
Day-Date 40

„Habt keine Angst davor, alles auszuprobieren, egal wie verrückt es anderen erscheinen mag. Und wenn Ihr Angst habt, wenn Ihr von allem verunsichert seid, dann kann ich Euch sagen: Das ist großartig, weil Ihr dabei lernt, dass Ihr es trotzdem tun müsst.“




Alejandro
G. Iñárritu

Rolex und die Welt des Kinos

Alejandro G. Iñárritu ist für seine Beobachtung menschlichen Verhaltens und seinen visuellen Stil bekannt, die ihn als einen Filmemacher etabliert haben, mit dem auch in Zukunft zu rechnen ist. Iñárritus Filme zeichnen sich häufig durch miteinander verbundene Geschichten und eine nichtlineare Erzählstruktur aus — eine Welt, in der die Zeit erzeugt wird und eine Hauptrolle spielt.

Alejandro
G. Iñárritus
GMT-Master II

„Macht Eure Filme, ohne um Erlaubnis zu bitten. Es gibt Filme, die von jedem gemacht werden könnten, und den einen, der nur von Euch gemacht werden kann ...“




Kathryn
Bigelow

Rolex und die Welt des Kinos

Kathryn Bigelow ist die erste und bisher einzige Frau, die den Oscar® für die Beste Regie gewonnen hat. Ihr besonderes Talent für visuelles Erzählen, ihre Beharrlichkeit und ihre Vorliebe für Themen, die das Potenzial besitzen, einen gesellschaftlichen Wandel auszulösen, haben die aktuelle Filmlandschaft neu definiert.

Kathryn
Bigelows
Datejust 36

„Nutzt Euer Talent, um Eure kühnsten Träume zu übertreffen. Bewirkt etwas in dieser Welt. Hört nie auf zu lernen. Gebt etwas zurück. Teilt Euer Wissen.“




James
Cameron

Rolex und die Welt des Kinos

James Cameron ist ein gefeierter Filmemacher und Forscher. Als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent schuf er einige der unvergesslichsten Filme der letzten drei Jahrzehnte: The Terminator (1984), Aliens – Die Rückkehr (1986), Abyss – Abgrund des Todes (1989), Terminator 2 – Tag der Abrechnung (1991), True Lies – Wahre Lügen (1994), Titanic (1997) und Avatar (2009).

James
Camerons
Rolex Deepsea

„Lasst Euch von den unvorhersehbaren Wendungen Eures Films überraschen. Bleibt bescheiden gegenüber der Kunst. Selbst bei Eurem hundertsten Film wird es noch viel zu lernen geben.“

Rolex und die Academy

Rolex
Greenroom 2019

Zum vierten Mal in Folge hat Rolex einen Aufenthaltsbereich für die Besucher gestaltet, die sich bei der Oscar®-Verleihung hinter der Bühne des Dolby Theatre versammeln. Als Hommage an die Geschichte der Marke, die mit der Oyster die erste wasserdichte Armbanduhr geschaffen hat, nehmen die Gäste an einer imaginären Reise zum Meeresgrund teil.

Um die Bedeutung der Partnerschaft mit der Welt des Kinos zu unterstreichen, inszeniert Rolex den Raum wie ein Aquarium, wie für einen Hollywood-Film geschaffen.

Datejust 41

Rolex und die Welt des Kinos

Die Ästhetik und Funktionen der Datejust
sind nicht an die Grenzen kurzlebiger Trends gebunden.

Die Kunst des Filmemachens
weitergeben