Die Bedeutung, die Rolex Präzision, höchster Leistung und Ästhetik beimisst, verbindet das Unternehmen mit Weltklasse-Architektur.

In der Uhrmacherei führt exzellentes Design – ebenso wie in der Architektur – zu einem perfekten Ausdruck von
Form und Funktion. Dank der Förderung der optimalen Nutzung von Raum und technischer Innovation konnte das Unternehmen Beziehungen mit renommierten Architekten aufbauen, aus denen seine Gebäude auf der ganzen Welt hervorgingen. Zu diesen Architekten zählen Fumihiko Maki, Kengo Kuma und Michael Graves. Kazuyo Sejima und Ryue Nishizawa von SANAA entwarfen das Rolex Learning Center für die EPFL in Lausanne.

INTERNATIONALE ARCHITEKTUR­AUSSTELLUNG

Im Rahmen des Einsatzes von Rolex zur Förderung der optimalen Nutzung von Raum und technischer Innovation unterstützt das Unternehmen die Internationale Architekturausstellung – La Biennale di Venezia – als exklusiver Partner und Zeitgeber. Zum vierten Mal seit 2014 hat die Marke nun das einmal im Jahr stattfindende Forum für die neuesten architektonischen Ideen gefördert. Die Ausstellung wird im Rolex Pavillon gezeigt, dessen Gestaltung auch dieses Jahr wieder an die charakteristische geriffelte Lünette einer Oyster Perpetual Day‑Date Armbanduhr erinnert.

DIE ROLEX INITIATIVE

Die Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative investiert in die Zukunft der Architektur, indem vielversprechende junge Architekten persönlich von einem Mentor begleitet werden. Einige der größten Kunstschaffenden weltweit – Álvaro Siza, Kazuyo Sejima, Peter Zumthor und Sir David Chipperfield – haben im Rahmen des Programms die Rolle des Mentors übernommen. Das Förderprogramm vereint talentierte junge Künstler aus der ganzen Welt mit Meistern der Kunst für eine Zeit der kreativen Zusammenarbeit. Es umfasst sechs weitere Bereiche: Tanz, Film, Literatur, Musik, Theater und Bildende Kunst.

Die Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative

DIE PLANUNG VON STÄDTEN ZUM WOHLFÜHLEN

2016-2017 verbrachten Sir David Chipperfield und sein Schweizer Meisterschüler Simon Kretz dank der Rolex Initiative ein gemeinsames Jahr. Die erfolgreiche Zusammenarbeit brachte ein Buch hervor: On Planning – A Thought Experiment. In dem mithilfe von Rolex und der ETH Zürich veröffentlichten Werk wird untersucht, wie Städte gestaltet werden, in denen sich Menschen aufgrund von mehr Inklusion und innovativem Denken wohlfühlen.

 Sir David Chipperfield und sein Meisterschüler aus der Schweiz Simon Kretz

MENTOR UND MEISTERSCHÜLERIN
2018-2019

Der namhafte britische Architekt Sir David Adjaye ist der Rolex Mentor für Architektur 2018-2019. Er wählte Mariam Kamara aus Niger als Meisterschülerin. Während des Mentoringprogramms arbeiteten beide an einem Projekt für ein Kulturzentrum in Niamey, der Hauptstadt von Niger.

Diese Seite empfehlen