Pearlmaster 34

pearlmaster
Oyster, 34 mm, Gelbgold mit Diamanten
Gestalten

Merkmale der Armbanduhr

Unwider­stehlicher Charme

18 Karat Gold

Dank seiner hauseigenen Gießerei hat Rolex die einzigartige Mög­lich­keit, 18 Karat Goldlegierungen von höchster Qualität selbst zu pro­du­zie­ren. Je nach Silber-, Kupfer-, Platin- oder Palladiumanteil können ver­schie­dene Arten von 18 Karat Gold kreiert werden: Gelb-, Rosé- oder Weißgold. Rolex greift dabei aus­schließ­lich auf feinste Metalle zurück, die sorg­fäl­tig von einem haus­in­ter­nen Labor mit hoch­mo­dern­ster Ausrüstung getestet werden, bevor das Gold unter Berücksichtigung strenger Qua­li­täts­stan­dards geformt wird. Rolex' Streben nach Exzellenz beginnt an der Quelle.

edito_01
edito_01

Silbernes Zifferblatt

Das Zifferblatt verleiht einer Rolex Armbanduhr ein Gesicht sowie eine ei­gene Identität und sorgt überdies für perfekte Ablesbarkeit. Jedes Rolex Zifferblatt wird im eigenen Hause kreiert und fast vollständig in Hand­arbeit hergestellt, um seine Perfektion zu garantieren. Charakteristisches Merk­mal sind die Indizes, die stets aus 18 Karat Gold gefertigt werden, um ihr Anlaufen zu verhindern.

Pearlmaster-Band

Bei Design, Entwicklung und Produktion der Armbänder und Schließen von Rolex sowie bei der rigorosen Qualitätsprüfung, die sie durchlaufen, kommen hochtechnologische Verfahren zum Tragen. Und wie alle Bestand­teile der Armbanduhr werden auch diese Komponenten Sicht­kontrollen unterzogen, bei denen das menschliche Auge alle äs­the­ti­schen Merkmale genau überprüft, um makellose Schönheit zu ge­währ­leis­ten. Dieses gleichermaßen sinnliche wie raffinierte fünfreihige Armband mit abgerundeten Elementen in massivem Gold wurde für die Einführung des Damenmodells Pearlmaster im Jahre 1992 kreiert. Das Pearlmaster-Band ist stets mit einer verdeckten Crownclasp-Faltschließe ausgestattet.

edito_01
edito_01

Kaliber 2235

Dieses Modell ist mit dem Kaliber 2235 ausgestattet, einem vollständig von Rolex entwickelten und hergestellten mechanischen Uhrwerk mit au­to­ma­tischem Selbstaufzugsmechanismus. Wie bei allen Perpetual-Uhrwerken von Rolex handelt es sich bei dem Kaliber 2235 um ein zer­tifiziertes Schweizer Chronometer. Diese Bezeichnung dürfen nur Prä­zi­sions­uhren tragen, die die Tests des unabhängigen Schweizer Prüf­ins­ti­tuts Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) er­folg­reich be­stan­den haben. Der Aufbau des Kalibers, der allen Uhrwerken der Oyster Kollektion gemein ist, verleiht ihm eine beispiellose Zuverlässigkeit.

edito_01

Zykloplupe

Die Zykloplupe verbessert die Datumsanzeige, indem sie das Datum ver­grö­ßert und damit das Ablesen erleichtert. Dies ist eines der mar­kan­tes­ten Merkmale von Rolex – und eines der bekanntesten.

Uhrenbeschreibung

Referenz 81298
Gehäuse
Gehäuse
Oyster, 34 mm, Gelbgold mit Diamanten
Aufbau des Oyster Gehäuses
Monoblock-Mittelteil, verschraubter Gehäuseboden und verschraubbare Aufzugskrone
Durchmesser
34 mm
Material
18 Karat Gelbgold
Lünette
Diamantlünette
Aufzugskrone
Verschraubbare Twinlock-Aufzugskrone mit doppeltem Dichtungssystem
Uhrglas
Kratzfestes Saphirglas, Zykloplupe zur Vergrößerung des Datums
Wasserdichtheit
Bis 100 Meter Tiefe wasserdicht
Manufakturwerk
Manufakturwerk
Mechanisches Perpetual-Uhrwerk, Selbstaufzugsmechanismus
Kaliber
2235, Rolex Manufakturwerk
Ganggenauigkeit
-2/+2 Sekunden pro Tag, gemessen nach dem Einschalen des Uhrwerks
Funktionen
Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger im Zentrum. Automatischer Datumswechsel mit Schnellkorrektur. Sekundenstopp für genaues Einstellen der Zeit
Oszillator
Aufzug
Selbstaufzugsmechanismus, in beide Richtungen aufziehend, Perpetual-Rotor
Gangreserve
Circa 48 Stunden
Armband
Armband
Pearlmaster, fünfreihig, abgerundete Elemente
Material
18 Karat Gelbgold
Schließe
Verdeckte Crownclasp-Faltschließe
Zifferblatt
Zifferblatt
Silbernes Diamantzifferblatt
Edelsteinfassung
Diamanten, Fassung 18 Karat Gold
Zertifizierung
Chronometer der Superlative (COSC + Rolex Zertifizierung nach dem Einschalen)