Pearlmaster 34

pearlmaster
Oyster, 34 mm, Everose-Gold mit Diamanten
Gestalten

Merkmale der Armbanduhr

Unwider­stehlicher Charme

Everose-Gold

Um die Schönheit seiner Roségolduhren zu bewahren, entwickelte und patentierte Rolex eine exklusive 18 Karat Goldlegierung, die in der haus­ei­gen­en Gießerei hergestellt wird: Everose-Gold. Das Everose-Gold wurde 2005 eingeführt und kommt bei allen Rolex Modellen in Roségold zum Einsatz.

edito_01
edito_01

Perlmuttzifferblatt

Perlmutt ist von Natur aus voller Geheimnisse und Überraschungen. Ab­hängig von seinem Ursprung kann es roséfarben, weiß, schwarz oder gelb sein und je nach dem, aus welchem Teil der Muschelschale es entnommen wurde, können Farbintensität und Farbstruktur variieren. Rolex färbt Perl­mutt niemals künstlich ein. Arbeitsaufwand und Kunstfertigkeit heben le­dig­lich seine natürliche Schönheit hervor, ohne dabei die ursprüngliche Farb­nuancierung zu verändern. Alle Zifferblätter aus Perlmutt sind Unikate. Nie wird ein identisches Zifferblatt ein anderes Handgelenk zieren.

Pearlmaster-Band

Bei Design, Entwicklung und Produktion der Armbänder und Schließen von Rolex sowie bei der rigorosen Qualitätsprüfung, die sie durchlaufen, kommen hochtechnologische Verfahren zum Tragen. Und wie alle Bestand­teile der Armbanduhr werden auch diese Komponenten Sicht­kontrollen unterzogen, bei denen das menschliche Auge alle äs­the­ti­schen Merkmale genau überprüft, um makellose Schönheit zu ge­währ­leis­ten. Dieses gleichermaßen sinnliche wie raffinierte fünfreihige Armband mit abgerundeten Elementen in massivem Gold wurde für die Einführung des Damenmodells Pearlmaster im Jahre 1992 kreiert. Das Pearlmaster-Band ist stets mit einer verdeckten Crownclasp-Faltschließe ausgestattet.

edito_01
edito_01

Kaliber 2236

Die neue Oyster Perpetual Pearlmaster 34 ist als erstes Modell mit dem Kaliber 2236 ausgestattet, das über die neue Syloxispirale verfügt. Dieses vollständig von Rolex hergestellte mechanische Manufakturwerk mit au­to­ma­tischem Selbstaufzugsmechanismus und Datumsanzeige begründet eine neue Generation von Uhrwerken. Die Konzeption und die Her­stel­lungs­qualität verleihen dem Kaliber eine beispiellose Präzision und Zu­ver­läs­sig­keit. Wie bei allen Perpetual-Uhrwerken von Rolex handelt es sich bei dem Kaliber 2236 um ein zertifiziertes Schweizer Chronometer. Diese Bezeichnung dürfen nur Präzisionsuhren tragen, die die Tests des un­ab­hän­gi­gen Schweizer Prüfinstituts Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) erfolgreich bestanden haben.

edito_01

Zykloplupe

Die Zykloplupe verbessert die Datumsanzeige, indem sie das Datum ver­grö­ßert und damit das Ablesen erleichtert. Dies ist eines der mar­kan­tes­ten Merkmale von Rolex – und eines der bekanntesten.

Uhrenbeschreibung

Referenz 81285
Gehäuse
Gehäuse
Oyster, 34 mm, Everose-Gold mit Diamanten
Aufbau des Oyster Gehäuses
Monoblock-Mittelteil, verschraubter Gehäuseboden und verschraubbare Aufzugskrone
Durchmesser
34 mm
Material
18 Karat Everose-Gold
Lünette
Diamantlünette
Aufzugskrone
Verschraubbare Twinlock-Aufzugskrone mit doppeltem Dichtungssystem
Uhrglas
Kratzfestes Saphirglas, Zykloplupe zur Vergrößerung des Datums
Wasserdichtheit
Bis 100 Meter Tiefe wasserdicht
Manufakturwerk
Manufakturwerk
Mechanisches Perpetual-Uhrwerk, Selbstaufzugsmechanismus
Kaliber
2236, Rolex Manufakturwerk
Ganggenauigkeit
-2/+2 Sekunden pro Tag, gemessen nach dem Einschalen des Uhrwerks
Funktionen
Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger im Zentrum. Automatischer Datumswechsel mit Schnellkorrektur. Sekundenstopp für genaues Einstellen der Zeit
Oszillator
Aufzug
Selbstaufzugsmechanismus, in beide Richtungen aufziehend, Perpetual-Rotor
Gangreserve
Circa 55 Stunden
Armband
Armband
Pearlmaster, fünfreihig, abgerundete Elemente mit Diamanten
Material
18 Karat Everose-Gold
Schließe
Verdeckte Crownclasp-Faltschließe
Zifferblatt
Zifferblatt
Helles Perlmuttzifferblatt mit Diamanten
Edelsteinfassung
Vergrößerte Diamantziffer VI
Zertifizierung
Chronometer der Superlative (COSC + Rolex Zertifizierung nach dem Einschalen)