Milgauss

Im Dienst der Wissenschaft

  • Einzigartige
    Identität

    Design

  • Die Milgauss ist ihrem wissenschaftlichen Erbe und ihren charakteristischen ästhetischen Merkmalen stets treu geblieben. Mit ihren klaren Linien und dem prägnanten orangefarbenen Sekundenzeiger, dessen vom Original­modell inspirierte gezackte Form einem Blitz gleicht, besitzt diese Uhr einen hohen Wieder­erkennungs­wert.

  • Das grüne Uhrglas, von Rolex für die Neuauflage der Milgauss 2007 eingeführt, war eine Premiere in der Uhrmacherei. Es wird aus kratzfestem synthetischen Saphir hergestellt und sorgt für eine optimale Ablesbarkeit.

  • Die Milgauss gefällt mit einem Zifferblatt in Z-blau, einem exklusiven Elektroblau, das allein diesem Rolex Modell vorbehalten ist. Sie ist jedoch auch mit einem schwarzen Zifferblatt und orange­farbenen Indizes auf der 3-, 6- und 9-Uhr-Position erhältlich, die farblich auf den Sekunden­zeiger abgestimmt sind. Die Indizes beider Versionen sind mit einer Leuchtmasse gefüllt, die im Dunkeln markant blau nachleuchtet.

  • Unempfindlichkeit
    gegenüber
    Magnetfeldern

    Merkmale

  • Bedeutendste Innovation zur Stärkung der Widerstands­fähigkeit der Milgauss gegen magnetische Interferenzen ist der magnetische Schirm im Innern ihres Oyster-Gehäuses. Dieser Schirm, bestehend aus zwei Komponenten, die aus verschiedenen ferro­magnetischen Legierungen hergestellt sind, umhüllt und schützt das Uhrwerk. Auf dem Schirm ist der Buchstabe B mit einem Pfeil darüber eingraviert, dem Symbol für magnetische Induktion.

  • Die Milgauss ist mit dem Kaliber 3131 ausgestattet, einem vollständig von Rolex entwickelten und hergestellten mechanischen Uhrwerk mit automatischem Selbstaufzugsmechanismus. Das Kaliber kann aufgrund seines Aufbaus, seiner Fertigung und der integrierten Innovationen mit exzellenten Leistungen in puncto Präzision und Zuverlässigkeit aufwarten.

  • Die blaue Parachrom-Spirale, eine Schlüssel­­komponente des Kalibers 3131, ist feiner als ein Haar und trägt wesentlich zur Widerstands­fähigkeit der Milgauss gegenüber Magnetfeldern bei. Diese Spirale erweist sich auch bei Temperatur­schwankungen als äußerst stabil und ist bei Stößen bis zu zehnmal präziser als eine herkömmliche Spirale. Sie ist zudem mit einer Rolex Endkurve versehen, die den regelmäßigen Gang in allen Positionen gewährleistet.

  • Wissen­­schaftliches
    Erbe

     

    Das Universum Milgauss

  • CERN    
    Das Europäische Kernforschungszentrum in der Nähe von Genf, Schweiz. Archivbild.
  • Im Zuge der technologischen und wissenschaftlichen Entwicklungen der 1950er-Jahre sahen sich immer mehr Ingenieure und Techniker bei ihrer Arbeit elektro­magnetischen Wellen ausgesetzt, die das reibungslose Funktionieren ihrer Uhren beeinträchtigten. Zur Lösung dieses Problems entwickelte Rolex 1956 die Milgauss. Sie wurde so konstruiert, dass sie mit ihrem magnetischen Schirm zum Schutz des Uhrwerks magnetischen Störeinflüssen bis zu 1.000 Gauß widerstehen kann.

  • 1956
    Die erste Oyster Perpetual Milgauss
  • Gegen Ende der 1950er-Jahre, nach Einführung der Milgauss, fragte Rolex beim europäischen Forschungszentrum für Teilchenphysik, CERN, an, ob dessen Wissenschaftler nicht die Uhr testen könnten. Diese bestätigten die Unempfindlichkeit der Uhr gegenüber Magnetfeldern.

  • Large Hadron Collider
    Der vom CERN gebaute größte Teilchenbeschleuniger der Welt befindet sich in einem 27 Kilometer langen unterirdischen Tunnel.

     

  • Heute, mehr als 60 Jahre danach, unterstützt Rolex das CERN weiterhin als aktiver Partner, insbesondere bei wissenschaftlichen Konferenzen und Informationsveranstaltungen. Beide sind durch gemeinsame Werte eng verbunden: Leidenschaft für die wissenschaftliche Forschung und Streben nach höchster Präzision und Exzellenz.

Kontaktieren Sie einen Fachhändler für mehr Informationen zur Milgauss

Der Verkauf einer Rolex ist ausschließlich den offiziellen Rolex Fachhändlern vorbehalten. Mit großer Kompetenz und technischem Fachwissen helfen sie Ihnen dabei, die Rolex zu finden, die Ihnen ein Leben lang Freude bereitet.

Diese Seite empfehlen