Day-Date 36

day-date
Oyster, 36 mm, Weißgold
Gestalten

Merkmale der Armbanduhr

Automatische Wochentagsanzeige

18 Karat Gold

Dank seiner hauseigenen Gießerei hat Rolex die einzig­artige Mög­lich­keit, 18 Karat Goldlegierungen von höchster Qualität selbst zu pro­du­zie­ren. Je nach Silber-, Kupfer-, Platin- oder Palladiumanteil können ver­schie­dene Arten von 18 Karat Gold kreiert werden: Gelb-, Rosé- oder Weißgold. Rolex greift dabei aus­schließ­lich auf feinste Metalle zurück, die sorg­fäl­tig von einem haus­in­ter­nen Labor mit hoch­mo­dern­ster Ausrüstung getestet werden, bevor das Gold unter Berück­sichtigung strenger Qua­li­täts­stan­dards geformt wird. Rolex' Streben nach Exzellenz beginnt an der Quelle.

edito_01
edito_01

Blaues Zifferblatt

Das Zifferblatt verleiht einer Rolex Armbanduhr ein Gesicht sowie eine ei­gene Identität und sorgt überdies für perfekte Ablesbarkeit. Jedes Rolex Zifferblatt wird im eigenen Hause kreiert und fast vollständig in Hand­arbeit hergestellt, um seine Perfektion zu garantieren. Charakteristisches Merk­mal sind die Indizes, die stets aus 18 Karat Gold gefertigt werden, um ihr Anlaufen zu verhindern.

Lederband

Die Armbänder der neuen Day‑Date verbinden den Tragekomfort und die Noblesse von Alligatorleder mit der einfachen Handhabung einer Crownclasp-Schließe in 18 Karat Gold. Diese Faltschließe bietet höchsten Bedienkomfort und ermöglicht es, die Länge des Armbandes mittels der Schließe einfach anzupassen.

edito_01
edito_01

Kaliber 3155

Die Day‑Date 36 ist mit dem Kaliber 3155 ausgestattet, einem vollständig von Rolex entwickelten und hergestellten mechanischen Uhrwerk mit au­tomatischem Selbstaufzugs­mechanismus. Es ist mit einer Tages- und Mo­nats-Kalenderscheibe ausgestattet. Wie bei allen Perpetual-Uhrwerken von Rolex handelt es sich bei dem Kaliber 3155 um ein zertifiziertes Schweizer Chronometer. Diese Bezeichnung dürfen nur Präzisionsuhren tragen, die die Tests des unab­hängigen Schweizer Prüfinstituts Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) erfolgreich bestanden haben. Der Aufbau des Kalibers, der allen Uhrwerken der Oyster Kollektion ge­mein ist, verleiht ihm eine beispiellose Zuverlässigkeit.

edito_01

Monday, Lundi

Im Jahre ihrer Einführung 1956 war die Day‑Date eine Weltneuheit. Als erste Armbanduhr zeigte sie den ausge­schriebenen Wochentag an. Von vielen Entscheidungs­trägern dieser Welt getragen, ist die Day‑Date mit Wochen­tags­anzeige in einer großen Auswahl an Sprachen erhältlich.

Uhrenbeschreibung

Referenz
Gehäuse
Manufakturwerk
Armband
Zifferblatt
Zertifizierung