BROWSER-AKTUALISIERUNG ERFORDERLICH

Willkommen auf rolex.com. Um alle Funktionen unserer Internetseite optimal nutzen zu können, benötigen Sie einen aktuelleren Browser. Bitte installieren Sie die neueste Version.

Folgen Sie Rolex auf WeChat, indem Sie den QR-Code scannen.

Bloodhound SSC

Rolex und Motorsport

Die Vorbereitungen auf einen neuen Landgeschwindigkeitsrekord, der 2016 im Rahmen des BLOODHOUND-Projekts mithilfe eines Jet- und Raketenautos gebrochen werden soll, laufen auf Hochtouren. Ziel ist es, mit dem Überschall-Landfahrzeug eine Geschwindigkeit von 1.000 Meilen pro Stunde (1.609 km/h) zu erreichen. Das aktiv von Rolex unterstütze Hightech-Projekt hat einen pädagogischen Hintergrund: Es möchte Schüler und Studenten auf der ganzen Welt für Wissenschaft und Technik begeistern – ähnlich wie die Erforschung des Weltraums und andere technische Meisterleistungen, die selbst eine ganze Generation von Wissenschaftlern und Ingenieuren inspirierten.

 

Die schlanke Karosserie des BLOODHOUND SSC wurde konzipiert, um den bei 1.609 km/h auftretenden aerodynamischen Kräften standzuhalten. Sie hat eine Länge von beinahe 14 Metern und verfügt über zwei in die Karosserie integrierte Vorderräder und zwei extern angebrachte, durch Radverkleidungen geschützte Hinterräder. Die futuristische Mischung aus Automobil und Flugzeug, die vollbetankt nahezu 8 Tonnen wiegt, verwendet drei Antriebsarten: ein Jet-Triebwerk, ein Raketentriebwerk und einen Verbrennungsmotor. Gemeinsam sorgen sie für mehr als 135.000 PS – was in etwa 180 Formel-1®-Rennwagen entspricht. Design und Fertigung zeichnen sich durch hochmoderne Technik und Materialien aus.

Bloodhound SSC
Rolex und Andy Green

Andy Green

Willenskraft und Engagement

Der Pilot des BLOODHOUND SSC, Andy Green, hält momentan den Land­geschwindigkeitsrekord und ist der erste und einzige Mensch, der an Land Überschallgeschwindigkeit erreicht hat. Sein an der Universität Oxford mit Auszeichnung absolviertes Mathematikstudium ist nur ein Indiz für seinen ausgeprägten Sinn für Präzision und Exzellenz, mit dem dieser erfahrene Jet-Pilot zum schnellsten Mann der Welt wurde.

 

 

 

 

Malcolm Campbell

Der schnellste Mann der Welt

Rolex und Motorsport

Rolex' Leidenschaft für Geschwindigkeit reicht zurück in die 1930er-Jahre, in denen die Marke in engem Kontakt zum Briten Sir Malcolm Campbell, neunmaliger Land­geschwindig­keits­rekordhalter und erster Mensch, der – am Steuer des Bluebird  – die symbolische Grenze von 300 Meilen pro Stunde (483 km/h) durchbrach, stand. Der Enthusiasmus der Marke hängt direkt mit ihrer von Geschwindigkeitsrennen und -rekor­den geprägten Un­ter­nehmensgeschichte zusammen. Die Be­reit­schaft, stets an techno­lo­gische Grenzen zu gehen, untermauert Rolex mit seiner Unterstützung der Entwicklung des BLOODHOUND SSC, der eine Geschwindigkeit von 1.609 km/h erreichen wird, aufs Neue.

An der Spitze des BLOODHOUND-Projekts stehen zwei Geschwindig­keits­rekord­halter: Richard Noble, Projektleiter und früherer Land­geschwindig­keits­rekord­halter, und Andy Green, Pilot, aktueller Rekord­halter und erster Mensch, der ein Landfahrzeug mit Überschall­geschwindig­keit fuhr. Ge­mein­­sam halten sie seit über 30 Jahren den Landgeschwindigkeitsrekord.

Lesen Sie mehr
Überschallauto

Weiterlesen

Erfahren Sie mehr über die Welt von Rolex