BROWSER-AKTUALISIERUNG ERFORDERLICH

Willkommen auf rolex.com. Um alle Funktionen unserer Internetseite optimal nutzen zu können, benötigen Sie einen aktuelleren Browser. Bitte installieren Sie die neueste Version.

Folgen Sie Rolex auf WeChat, indem Sie den QR-Code scannen.

Lydia Ko

Jede Rolex erzählt eine Geschichte

Im Alter von nur 17 Jahren schrieb die in Korea geborene neuseeländische Profi-Golferin Lydia Ko bereits Sportgeschichte, als sie zur jüngsten Nummer Eins der Golfweltrangliste überhaupt wurde. Bevor sie ins Profilager wechselte, hielt sie 130 Wochen lang den Spitzenplatz unter den Amateurgolfern – ein weiterer Rekord. Diese Errungenschaften sind für Ko jedoch nur der Anfang. Ihre Rolex Yacht‑Master ist daher sowohl ein Symbol für bisher Erreichtes als auch für ihre vielversprechende Zukunft.

Rolex und Lydia Ko – Jede Rolex erzählt eine Geschichte
Entdecken Sie, was Lydia Ko mit Rolex verbindet. Die jüngste Nummer 1 der Golf-Weltrangliste und Rolex Markenbotschafterin spricht über ihre Karriere und ihre erste Rolex, eine Yacht-Master.

„Wenn man so jung ist und ständig hört, dass man für etwas begabt ist, dann fühlt man diese Begabung tatsächlich. Ich glaube, das hat dazu geführt, dass ich diesen Sport weiter ausüben wollte.“

Ich kann mich nicht wirklich daran erinnern, was genau ich vor 14 Jahren dachte. Aber meine Eltern haben mir erzählt, dass die Menschen in meinem Umfeld zu mir sagten: „Hey, du bist gut!“ Wenn man so jung ist und ständig hört, dass man für etwas begabt ist, dann fühlt man diese Begabung tatsächlich. Ich glaube, das hat dazu geführt, dass ich diesen Sport weiter ausüben wollte.

Als ich 2012 die Canadian Open und somit mein erstes Turnier der Ladies Professional Golf Association (LPGA) spielte, wollte ich nur den Cut schaffen und es genießen, mit den anderen Spielerinnen auf der Tour zu sein. Dass ich dann tatsächlich ein LPGA-Event gewann, habe ich erst viel später realisiert. Ich dachte mir einfach: „Wow! Es ist toll, dass ich an der Seite all der Spitzenspielerinnen spielen kann, die ich immer im Fernsehen gesehen habe.“

„Dass ich dann tatsächlich ein LPGA-Event gewann, habe ich erst viel später realisiert. Ich dachte mir einfach: Wow! Es ist toll, dass ich an der Seite all der Spitzenspielerinnen spielen kann, die ich immer im Fernsehen gesehen habe.“

Ich habe die Rolex Yacht‑Master 37 in Anzeigen und im Fernsehen gesehen und gesagt: „Diese Uhr will ich unbedingt haben.“ Ich habe sogar meiner Familie davon erzählt. Diese Uhr ist eine großartige Mischung aus traditionellem Zifferblatt und sportlichem Look. Für mich als Sportlerin wäre es super, dachte ich, mir diese Einheit von Sport und klassischer Eleganz zu eigen zu machen. Ich mag die Uhr genau aus diesem Grund: Sie kombiniert das Beste aus zwei Welten.

Bei der Evian Championship, dem letzten Major des Jahres, ging es um viel; all diese Trophäen und Auszeichnungen, die mit dem letzten Turnier der Saison einhergehen. Die Uhr hatte ich dabei im Hinterkopf. Schließlich gewann ich mein erstes Major. Und es gelang mir, den Titel Rolex Player of the Year der Saison 2015 zu holen. Am Beginn jener Woche sagte ich, dass ich am liebsten den Rolex Player of the Year gewinnen würde, wenn ich mir einen der Preise aussuchen könnte. Denn er beweist, dass man die beste Spielerin ist und die ganze Saison über Spitzenleistungen gezeigt hat.

Garbiñe Muguruza's Rolex watch

Als man mir dann sagte: „Hey, du bist Player of the Year“, habe ich tatsächlich geweint, glaube ich. [lacht] Meine Schwester war da. Ich habe sie umarmt und dabei geweint – und mir gleichzeitig Sorgen gemacht, dass mein Eyeliner verläuft. Es war aufregend für mich, diese Uhr zu bekommen und jetzt trägt sie die Gravur „2015 Player of the Year”. Das war ein stolzer Moment. Das kann mir keiner mehr nehmen, ich weiß, dass ich für immer den Titel Rolex Player of the Year 2015 tragen werde.

„Jedes Mal, wenn ich meine Uhr ansehe, erinnere ich mich daran, was das für ein großartiges Jahr gewesen ist. Damit verbunden ist der Wunsch, diesen Moment noch einmal zu erreichen und hoffentlich ein weiteres großartiges Jahr zu haben, das dem vergangenen fast gleichkommt.“

Eine Uhr steht, denke ich, nicht nur für die Gegenwart, sondern erzählt auch von Dingen, die in der Vergangenheit geschehen sind – und vielleicht auch von solchen, die noch in der Zukunft liegen. Jedes Mal, wenn ich meine Uhr ansehe, erinnere ich mich daran, was das für ein großartiges Jahr gewesen ist. Damit verbunden ist der Wunsch, diesen Moment noch einmal zu erreichen und hoffentlich ein weiteres großartiges Jahr zu haben, das dem vergangenen fast gleichkommt.

Inspirierende Geschichten

Lydia Ko

Im Alter von fünf Jahren hat sie sich dem Golfsport verschrieben. Schon jetzt ist sie eine der profiliertesten Spielerinnen auf der Tour. 2015 wurde sie zur jüngsten Nummer Eins der Weltrangliste überhaupt. Und auch mit ihren Siegen bei der Evian Championship und der ANA Inspiration schrieb sie Geschichte und wurde zur jüngsten Spielerin, die zwei Majors in Folge gewann. Ihre Hingabe macht sie zu einer der Besten in ihrem Sport und ihr Optimismus zu einer Inspiration für junge Frauen überall auf der Welt.

Rolex und Lydia Ko – Jede Rolex erzählt eine Geschichte
Entdecken Sie, was Lydia Ko mit Rolex verbindet. Die jüngste Nummer 1 der Golf-Weltrangliste und Rolex Markenbotschafterin spricht über ihre Karriere und ihre erste Rolex, eine Yacht-Master.

Auswahl für
inspirierende Frauen

Sie lassen sich keine Grenzen setzen. Stellen Traditionen in Frage. Nehmen neue Herausforderungen an. Und inspirieren die Welt mit ihren außerordentlichen Leistungen.

Entdecken Sie ihre Geschichten

#EveryRolexTellsAStory