2000

KALIBER 4130

Das Chronographen­kaliber 4130 wurde ab dem Jahr 2000 exklusiv von Rolex für den Cosmograph Daytona entwickelt und gefertigt und besteht aus lediglich 290 Einzelteilen – deutlich weniger als bei einem Standard-Chronographen­werk. Ein Meisterwerk, das durch seine Einfachheit besticht.

2002

MENTOR UND MEISTERSCHÜLER

Die Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative wurde 2002 ins Leben gerufen, um talentierte Individuen durch ein einzigartiges individuelles Mentoring-Programm mit einem Meister in der jeweiligen künstlerischen Disziplin zu fördern. In mehr als einem Jahrzehnt ist die kreative Gemeinschaft der Rolex Mentor und Meisterschüler Initiative über Kontinente und Kulturen hinweg gewachsen und umfasst nunmehr über 80 bedeutende Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Generationen und Werdegänge.

2005

CERACHROM-LÜNETTE

Rolex hat die Cerachrom-Lünette entwickelt und patentiert, um bestimmte Professional Modelle damit auszustatten, die so auch unter Extrembedingungen all ihre Schönheit und Funktionalität bewahren. Diese aus extrem harter Keramik gefertigte, exklusive Komponente ist nicht nur außerordentlich kratzfest, sondern im Hinblick auf die Farben auch UV-resistent.

Ihre diamantpolierte Oberfläche erhält einen außergewöhnlichen Glanz und die eingravierten 24-Stunden-Graduierungen sind mit einer dünnen Schicht Platin überzogen.

2005 – CERACHROM-LÜNETTE
2005

BLAUE PARACHROM-SPIRALE

In fünfjähriger Forschungsarbeit entwickelte Rolex die blaue Parachrom-Spirale. Dank ihres paramagnetischen Stahls wird sie nicht von Magnetfeldern beeinflusst und hält Erschütterungen bis zu 10-mal besser stand als konventionelle Spiralfedern. Ihre auffallende blaue Farbe war von jeher ein Zeichen von Prestige, das nur den akkuratesten Armbanduhren vorbehalten war.

2005 – BLAUE PARACHROM-SPIRALE
2007

YACHT-MASTER II

Der Oyster Perpetual Yacht-Master II Regatta-Chronograph ist die erste Armbanduhr der Welt, die mit einem programmierbaren Countdown mit mechanischem Speicher ausgestattet ist. Diese einzigartige uhrmacherische Komplikation besteht aus einem innovativen System der Interaktion zwischen dem Uhrwerk und dem Gehäuse, das durch die drehbare, von Rolex eigens entwickelte Ring-Command-Lünette ermöglicht wird. Dieser Regatta-Chronograph erlaubt es Seglern bei Wettkämpfen, so schnell wie möglich nach dem Startschuss die Startlinie zu überqueren.

2007 – YACHT-MASTER II
  • Rolex
    Deepsea

    2008

2012

SKY-DWELLER

Rolex stellte ein vollkommen neues, innovatives Modell vor, die Oyster Perpetual Sky-Dweller, ein technisches Meisterwerk, das für Weltreisende entwickelt wurde. In ihrem eindrucksvollen Gehäuse mit 42 mm Durchmesser beherbergt die Uhr eine zweite Zeitzonenanzeige, die ebenso intuitiv ablesbar wie einfach zu bedienen ist, sowie einen besonders innovativen Jahreskalender namens Saros – als Tribut an das gleichnamige astronomische Phänomen, das ihn inspiriert hat – bei dem lediglich einmal jährlich das Datum angepasst werden muss. Zur schnellen und einfachen Einstellung der Funktionen ist auch diese Uhr mit einem neuen Bedienelement ausgestattet: der drehbaren Ring-Command-Lünette.

2012

AM TIEFSTEN
PUNKT DER ERDE

Am 26. März 2012 tauchte der Filmemacher und Gastforscher der National Geographic Society James Cameron in den Marianengraben hinab und unternahm damit die erste Solo-Tauchfahrt zum tiefsten Punkt der Erdoberfläche und die erst zweite Tauchfahrt zu diesem Punkt nach der Zweimann-Expedition der Trieste im Jahr 1960. Nur ein Passagier war auf beiden Expeditionen mit dabei: eine Rolex Armbanduhr.

2012 – AM TIEFSTEN PUNKT DER ERDE
2012

Deepsea Challenge

Die Oyster Perpetual Rolex Deepsea Challenge ist eine experimentelle Taucheruhr, die wasserdicht bis zu einer Tiefe von 12.000 Meter ist. Sie wurde vollständig von Rolex entwickelt und hergestellt, um den extrem hohen Druck­verhältnissen in den tiefsten Gewässern der Ozeane standzuhalten. Ein weltweiter Tiefenrekord für eine Taucheruhr.

Diese Seite empfehlen