Trieste - Rolex und die Welt der Erforschung und Entdeckung
Das Tiefseetauchboot Trieste tauchte mit einer an der Außenwand befestigten Rolex in eine Tiefe von 10.916 Metern. Erfahren Sie mehr über die Welt der Erforschung und Entdeckung auf der Offiziellen Internetseite von Rolex.

DER TIEFSTE TAUCHGANG

Rolex und die Welt der Erforschung und Entdeckung

Im Rahmen eines Projekts der US Marine im Januar 1960 tauchte eine am Tiefseetauchboot Trieste befestigte Rolex im Marianengraben in eine Tiefe von 10.916 Metern.

DAS NEKTON-PROJEKT

Der tiefste Tauchgang

DAS TIEFSEETAUCHBOOT TRIESTE

Der tiefste Tauchgang

Die Trieste wurde zu einem ganz bestimmten Zweck entwickelt: Das Tiefseetauchboot sollte zur Erforschung jener 71 Prozent der Erdoberfläche dienen, die mit Wasser bedeckt sind. Seinem wissbegierigen und brillanten Erfinder Auguste Piccard, dem Vater von Jacques Piccard, war ein wahrer Geniestreich gelungen. Er glaubte fest daran, dass „die erste Antwort niemals die richtige“ sein kann.

Als die Piccards 1953 mit den Testreihen der Trieste begannen, konnten die Ingenieure von Rolex bereits auf eine jahrzehntelange Erfahrung zurückblicken und waren begeistert von den geplanten Expeditionen. Dank der Unterstützung durch die US Marine konnte Professor Piccard seinen Traum verwirklichen und sich mit dem von ihm entwickelten Tiefseetauchboot auf die ultimative Unterwasserexpedition begeben.

Lesen Sie mehr

64 TAUCHGÄNGE

Der tiefste Tauchgang

Anfang 1958 verkauften die Piccards die Trieste an die US Marine. Jacques Piccard übernahm den Posten des Beraters, um sein gesamtes Wissen über die Wartung und den Betrieb des Tiefseetauchbootes an die Crew weiterzugeben. Die Druckkörperkugel der Trieste, die ur­sprüng­lich den Druckverhältnissen in 6.000 Metern Tiefe standhalten sollte, wurde vergrößert und perfektioniert, um in eine Tiefe von 11.000 Meter hinabsteigen zu können. 64 Probe­tauch­gänge waren erforderlich, bevor die Trieste und ihre Crew sich an den ultimativen Tauch­gang wagten.

RIGOROSE TESTREIHE

Der tiefste Tauchgang

EIN UNGEBROCHENER REKORD

Der tiefste Tauchgang

DAS CHALLENGERTIEF

Der tiefste Tauchgang

ROLEX DEEP SEA SPECIAL

Der tiefste Tauchgang

Seit der Gründer von Rolex, Hans Wilsdorf, im Jahre 1926 der ersten wasserdichten Armbanduhr den Namen „Oyster“ gab, wird der Entwicklung von Armbanduhren für den professionellen Gebrauch eine große Bedeutung beigemessen. Die experimentelle Uhr Deep Sea Special sollte die Effizienz der wasserdichten Armbanduhren von Rolex in einer Extrem­situation unter Beweis stellen. Dank der Nachfolgemodelle der Deep Sea Special – die 1953 eingeführte Submariner und die 1967 eingeführte Sea-Dweller – wurde Rolex auch außerhalb von Wissenschaft und Forschung mit technischen Meisterleistungen in Verbindung gebracht. Beide Modelle wurden zum unverzichtbaren Bestandteil der Ausrüstung professioneller Taucher.

Auch die Tauchspezialisten der französischen Firma COMEX wurden mit diesen Modellen ausgerüstet. Dies führte zu einer professionellen Zusammenarbeit beider Unternehmen bei der Optimierung der Taucherarmbanduhren von Rolex. Durch den Tauchgang mit der Trieste verewigte sich die Uhr im kollektiven Bewusstsein und Rolex erwarb sich ein hervorragendes Renommee. Seitdem vertrauen Wissenschaftler bei ihren Forschungsvorhaben immer wieder auf das Know-how von Rolex.

Lesen Sie mehr
UNTERWASSERFORSCHUNG

UNTERWASSERFORSCHUNG

Der tiefste Tauchgang

Rolex unterstützt weltweit herausragende Wissenschaftler bei der Umsetzung ihrer Forschungsvorhaben. Nicht selten entstand daraus eine jahrelange Zusammenarbeit wie beispielsweise mit dem international renommierten Meeresforscher Jacques-Yves Cousteau.

Wie Cousteau verweist auch die couragierte Meeresbiologin und Rolex Testimonial Dr. Sylvia Earle auf die Bedeutung wissenschaftlicher Projekte, um das Überleben des Menschen auf diesem Planeten zu sichern. „Der Erhalt der Ökosysteme ist von entscheidender Bedeutung. Nur durch den Schutz der Ozeane und der Natur können wir unser Überleben sichern.“ In über 7.000 Stunden unter Wasser leistete Sylvia Earle einen unermesslichen Beitrag zur Erforschung der Ozeane.

Rolex Deepsea mit Zifferblatt D-Blue

Rolex Deepsea mit Zifferblatt D-Blue

Die Oyster Perpetual

Zu Ehren von James Camerons historischem Solo-Tauchgang. Die Reise eines Mannes an den tiefsten Punkt der Erde: den Grund des Marianengrabens.