Peter Zumthor und Gloria Cabral

Mentor und Meisterschüler, Architektur

Für Peter Zumthor zeugen die Entwürfe der paraguayischen Architektin Gloria Cabral von großer Originalität. Er erkennt „in Glorias Arbeit und ihrer Einstellung ein ausgeprägtes Interesse an der physischen Erfahrung von Architektur, was die Zusammenarbeit mit ihr äußerst spannend macht.“

Peter Zumthor

Der Mentor

Der vielfach anerkannte Schweizer Architekt Peter Zumthor gelangte mit zeitlosen Bauten, wie der Schweizer Therme Vals (1996), die durch den meisterhaften Einsatz von Licht und Materialien charakterisiert sind, zu internationaler Bekanntheit. Das Los Angeles County Museum of Art beauftragte den Pritzker-Preisträger 2009, das Museum dem 21. Jahr­hundert gerecht umzugestalten. 2013 wurde Zumthor vom Royal Institute of British Architects (RIBA) mit der Royal Gold Medal ausgezeichnet.

Gloria Cabral

Die Meisterschülerin

Überzeugt von der Zukunft kooperativer Arbeitsansätze, ist die paraguayische Architektin Gloria Cabral, 32, Partnerin im Architekturbüro Gabinete de Arquitectura. Ihre originelle Herangehensweise spiegelt sich in ihrer Architekturphilosophie und insbesondere in der Zusammenarbeit mit anderen Architekten bei Projekten wider, die sich durch starke ökologische und soziale Bezüge und die kreative Verwendung lokaler Werkstoffe auszeichnen.