Oyster Perpetual Uhrwerk - Rolex Uhrmacherkunst
Der Perpetual-Selbstaufzugsmechanismus verdient für seine chronometrische Leistung wahrlich Bewunderung. Erfahren Sie mehr über die Uhrmacherkunst von Rolex auf der offiziellen Internetseite von Rolex.

PERPETUAL-UHRWERKE

Ein Loblied auf das Unsichtbare

In seinem wasserdichten Gehäuse verborgen, entzieht sich das Perpetual-Uhrwerk den Blicken seines Trägers oder seiner Trägerin. Nur qualifizierten Uhrmachern ist es mithilfe eines Spezialwerkzeuges zu­gäng­lich. Derjenige jedoch, der es erblickt, erkennt diesen von Hand abgestimmten Mechanismus, der auf der ganzen Welt für seine chronometrische Präzision und seine Zuverlässigkeit bewundert wird, als das, was er ist: ein Kunstwerk, ein großartiges Miniatur-Universum, ein Meer an Formen, Volumen, Farben und Flächen – einige poliert, andere satiniert oder kreisgeschliffen, stets mit größter Liebe zum Detail und im Einklang mit der uhrmacherischen Tradition gefertigt. 

ZERTIFIZIERUNG ALS CHRONOMETER

Präzision als historische Errungenschaft

Von Beginn an strebte Rolex danach, die Leistungsfähigkeit seiner Armbanduhren von unabhängigen Kontrollstellen offiziell bestätigen zu lassen. Heute werden sämtliche Rolex Oyster Perpetual Armbanduhren  vom unabhängigen Schweizer Prüfinstitut Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres (COSC) offiziell als Chronometer zertifiziert. Um das COSC-Zertifikat zu erhalten, werden die Armbanduhren 15 Tage und 15 Nächte lang getestet und müssen in unterschiedlichsten Positionen und bei unterschiedlichsten Temperaturen ihre perfekte Ganggenauigkeit unter Beweis stellen. Nur 6 % aller Uhren, die in der Schweiz hergestellt werden, erhalten die Zertifizierung als Chronometer. Bei Rolex ist sie der Qualitätsstandard aller unserer Armbanduhren.

CHRONOMETER UND CHRONOGRAPH: EIN VERGLEICH
Ein „Chronometer“ ist eine Präzisionsuhr, die 15 Tage und 15 Nächte lang in unterschiedlichen Positionen und bei unterschiedlichen Temperaturen getestet und von einer unabhängigen offiziellen Instanz, wie dem COSC (Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres), zertifiziert wurde.

Ein Chronograph ist eine Uhr, die mit einem zusätzlichen Mechanismus ausgestattet ist, der die Messung kurzer Zeitabstände mithilfe der Funktionen Start, Stopp und Nullstellung ermöglicht. Ein Chronograph kann gleichzeitig auch als „Chronometer“ zertifiziert werden, wie etwa der Rolex Cosmograph Daytona.

OSZILLATOR

OSZILLATOR

Der Taktgeber

In einer mechanischen Uhr ist der Oszillator der Taktgeber. Die Kombination von Unruh und Spiralfeder ist der gangregelnde Mechanismus, der die Präzision einer Armbanduhr durch die Regelmäßigkeit seiner Schwingungen bestimmt. Design und Herstellung dieser strategisch wichtigen Komponenten beherrscht Rolex dank exzellenten Know-hows und außergewöhnlicher Kunstfertigkeit perfekt.

In fünfjähriger Forschungsarbeit entwickelte Rolex die patentierte blaue Parachrom-Breguetspirale. Dank ihres paramagnetischen Stahls wird sie nicht von Magnetfeldern beeinflusst und hält Erschütterungen bis zu 10-mal besser stand als konventionelle Spiralfedern. Ihre auffallende blaue Farbe war von jeher ein Zeichen von Prestige, das nur den akkuratesten Armbanduhren vorbehalten war.

Paraflex-Antischocksystem
Pa | ra | flex
  1. ein exklusives und außerordentlich wirksames Stoß­si­che­rungs­system, von Rolex im Jahr 2005 entwickelt und patentiert
  2. erhöht die Stoßfestigkeit der Armbanduhren von Rolex um bis zu 50 %
  3. die innovative Geometrie der Stoß­si­che­rungs­feder, in der dynamischen 3D-Modellierung kon­stru­iert, stellt den Halt der Feder sicher und verhindert eine Verformung
  4. im Rahmen umfangreicher Stoßtests und Labormessungen geprüft
  5. eine winzige Komponente, die den großen Unterschied ausmacht
  6. Rolex – die Quintessenz.

HEMMUNG

Der Lauf der Zeit

Haben Sie sich je gefragt, warum eine mechanische Uhr „ticktack“ macht? Das Ticken kommt von der Hemmung, einem zentralen Bauteil, das bei der Zeitmessung des Uhrwerks eine wichtige Rolle spielt. „Tick“: Ein Zahn des Hemmungsrads fällt auf eine Palette des Ankers. Anschließend lässt der Anker das Rad „entweichen“. Es dreht sich weiter und ein Zahn des Hemmungsrades fällt auf die andere Palette des Ankers: „tack“.

Diese Schwingung des Ankers gegen die schrägen Zähne des Hemmungsrades schreitet unaufhörlich voran. Genau 28.800 Mal pro Stunde – 14.400 „Ticks“ und 14.400 „Tacks“.  250 Millionen Mal pro Jahr. Dies ist das Herzstück des Rolex Perpetual-Uhrwerks, in dem sein Gang mit höchster chronometrischer Präzision vorgegeben wird.

DER URSPRUNG DER BEZEICHNUNG

DER URSPRUNG DER BEZEICHNUNG

Haben Sie es schon gewusst?